Schaffung mehrerer Bereiche  zur  Instrumentenaufbereitung

In der Zahngesundheitsführsorge sollten alle Instrumentenaufbereitungsschritte wie Reinigung, Desinfektion und Sterilisation nur an einem gesonderten zentralen Bereich/Raum durchgeführt werden. Damit kann die Qualität leichter kontrolliert und sichergestellt werden.

Der Bereich für die Instrumentenaufbereitung sollte physikalisch sinnvoll unterteilt werden in:

  1. Empfangen, reinigen und Dekontamination
  2. Vorbereitung und Verpackung
  3. Sterilisation
  4. Lagerung

Diese Aufteilung ist so konzipiert, damit kontaminierte Gegenstände nur in einem speziellen Bereich gereinigt werden. Das beugt einer Kontamination der sauberen Bereiche vor, in denen verpackt, sterilisiert und die Lagerung der sterielen Instrumente vorgenommen wird.

Wiederverwendbare, kontaminierte Instrumente und Geräte werden empfangen und gesondert im Reinigungsbereich gereinigt.

Im Bereich Verpackung werden die gereinigten Instrumente nochmals inspiziert, zusammengestellt und für den nächsten Schritt verpackt.

Im Sterilisations- und Lagerungsbereich befinden sich der Autoklav  etc. und geschlossene, dunkle Lagerschränke für das Sterilgut.

Wenn es nicht möglich sein sollte, diese Bereiche physikalisch großzügig zu trennen, sollten diese Bereiche zumindest ganz klar und deutlich mit Markern gekennzeichnet werden, besonders die beiden Bereiche ‘Kontaminiert‘ und ‘Steril‘.

Warum müssen Instrumente gereinigt werden, bevor sie in den Autoklaven kommen?

Säuberung sollte immer allen Desinfektions- und Sterilisationsvorgängen vorausgehen. Das Säubern umfaßt das Entfernen von groben Teilen Organischer- und Anorganischer Ablagerungen im sichtbaren Bereich. Wenn diese nicht entfernt werden, so kann die mikrobielle Inaktivierung gestört werden, d.h. der Desinfektions- bzw. Sterilisationsprozess wird gefährdet.

Wie werden die Instrumente am Besten gesäubert ?

Ablagerungen an Instrumenten können entweder manuell durch schrubben mithilfe eines Reinigungsmittels entfernt werden, oder automatisch mithilfe eines Ultraschall-oder Reiniguns-/Desinfekationsgerätes und chemischen Mitteln.

Während des Säuberns muß das Instrument immer wieder unter Wasser gewaschen werden, um Restpartikel und Reinigungsmittel zu entfernen. Hierbei sollte darauf geachtet werden, daß möglichst wenig Spritzwasser entsteht, schließlich ist das Instrument ja noch nicht sterilisiert!

Bei Überlegungen zu der Auswahl von Reinigungsmethoden und Zubehör ist auch die Effektivität der Methode ein Maß. Zudem muß überlegt werden wie verträglich/gefährlich die Methode für denjenigen ist der reinigt und wie für das zu reinigende Objekt.

Bei automatischen Reinigungsgeräten braucht das Objekt vorher nicht eingeweicht oder geschrubbt zu werden. Der Gebrauch eines Reinigungsautomaten erhöht die Produktivität, verbessert die Reinigungswirkung und verringert die Gefährdung des Reinigungspersonals mit Blut oder Körperflüssigkeiten in Kontakt zu kommen.

Somit sind automatisierte Geräte mehr effizient und sicherer als manuelles reinigen kontamienierter Instrumente.

Wie manuell richtig Reinigen?

Wenn die Instrumente nicht sofort gereinigt werden, müssen sie in einen Behälter mit einem Reinigungs-/Desinfektionsmittel gelegt werden, sofern dies für das Instrument zulässig ist. Dies verhindert ein eintrocknen der Patienten-Ablagerungen und ermöglicht später ein leichteres und schnelleres säubern.

RD Dentaltehnik empfieht zum reinigen langstielige Bürsten zu verwenden um so weit wie möglich  von den scharfen Instrumenten entfernt zu sein.

Welche Schutzbekleidung ist nötig?

Instrumente die nicht einen High-Level Desinfekationszyklus durchlaufen habe, sollten immer so behandelt werden, als wären sie kontaminiert!

Um Verletzungen durch scharfe Instrumente zu vermeiden, sollte das Personal beim säubern von kontaminierten Instrumenten oder Geräten möglichst stichfeste Handschuhe tragen. Auch Mundschutz, Schutzbrille und ein Kittel o.ä. sollten beim manuellen reinigen nicht fehlen, da Spritzer kaum zu vermeiden sind.

Erhöhte Vorsicht gilt auch bei scharfen Instrumenten, die in Behältern oder auf Trays liegen und vom Helfer beim Entsorgen evtl. übersehen werden.

Um das Risiko von Verletzungen zu vermeiden , sollten scharfe Instrumente statt mit der Hand mit einer Pinzette entfernt werden oder direkt auf ein Einmalhandtuch gelegt werden.